Wann ein Kurzdistanz Beamer sich lohnt

Kurzdistanz Beamer

Für das XXL Fernsehvergnügen auf dem Sofa braucht der Kurzdistanz Beamer weder einen großen Raum noch eine Riesen-Leinwand. Wann ein Kurzdistanz Beamer die richtige Wahl für das Entertainment-Spektakel ist, erfahren Sie hier. Die günstigen Ultra und Kurzdistanz Beamer, auch Nahbereichsbeamer genannt, sind unentbehrlich für das Heimkino und garantieren – in der passenden Ausführung – ein Entertainment vom Feinsten.

Kurzdistanz Beamer brauchen für ein großes Bild nur einen geringen Abstand zur Wand. Der Beamer steht direkt vor der Leinwand und ist damit perfekt für kleine Räume. Mit einem Projektionsverhältnis von 0,35 bzw. 0,35:1 wird bei einem Wandabstand von nur 70 Zentimetern ein immerhin 2 Meter breites Bild auf die Leinwand projiziert.

Die 5 Kurzdistanz Beamer Bestseller

Bestseller Nr. 1
LG Beamer PH450UG bis 200 cm (80 Zoll) CineBeam LED HD Ultrakurzdistanz Projektor (450 Lumen, Drahtlose Screen-Share-Funktion, integrierter) silber grau
182 Bewertungen
LG Beamer PH450UG bis 200 cm (80 Zoll) CineBeam LED HD Ultrakurzdistanz Projektor (450 Lumen, Drahtlose Screen-Share-Funktion, integrierter) silber grau
  • Ultra Kurz Distanz LED Projektor mit HD Auflösung
  • Integrierter Akku mit bis zu 2,5 Stunden Laufzeit
  • Keine Aufwärm- oder Abkühl-Phase - in 10 Sekunden betriebsbereit
  • 30.000 Stunden LED Lebensdauer - 10 Jahre täglich, 8 Stunden
  • 450 Lumen Helligkeit
AngebotBestseller Nr. 2
LG Beamer HF65LS Adagio 2.0 bis 254cm (100 Zoll) CineBeam LED Full HD Projektor (1000 Lumen, Drahtlose Screen-Share-Funktion, webOS) weiß
301 Bewertungen
LG Beamer HF65LS Adagio 2.0 bis 254cm (100 Zoll) CineBeam LED Full HD Projektor (1000 Lumen, Drahtlose Screen-Share-Funktion, webOS) weiß
  • 1080p HD Auflösung Full HD (1.920 x 1.080) Auflösung
  • Mit LED Technologie: 30.000 Stunden Lebensdauer Lampenwechsel überflüssig
  • Hohe Helligkeit von max. 1.000 Lumen und hoher Kontrast von 150.000:1 sowie naturgetreue Farbwiedergabe durch LED mit 110% NTSC Farbraum
  • Ultrakuzdistanzoptik für direkte Platzierung des Projektors vor einer Wand/Leinwand, z.B. auf einem Sideboard
  • Magic Remote Control + Smart TV Funktion: Die intuitive Magic Remote Fernbedienung bietet Ihnen maximalen Bedienkomfort und lässt Sie spielend leicht durch SmartTV Apps wie Mediatheken und Streamingdienste navigieren
AngebotBestseller Nr. 3
Acer H6518STi Kurzdistanz DLP Beamer (Full HD, 1.920 x 1.080 Pixel, 3.500 ANSI Lumen, 10.000:1 Kontrast, 3D Ready, HDMI (HDCP), Audio, Keystone) Heimkino
84 Bewertungen
Acer H6518STi Kurzdistanz DLP Beamer (Full HD, 1.920 x 1.080 Pixel, 3.500 ANSI Lumen, 10.000:1 Kontrast, 3D Ready, HDMI (HDCP), Audio, Keystone) Heimkino
  • automatische Keystone-Korrektur für ideal ausgerichtete Bilder
  • flexible Installation vor oder hinter der Leinwand auf einem Tisch oder an der Decke in einem Abstand von 0,50 - 3,40 m
  • schaffen sie sich ihr 3D Heinkino mit einer 3D DLP Brille einem 3D Abspielgerät wie PC oder 3D Blu-Ray Player sofort ins Kinoerlebnis eintauchen
  • diverse Anschlussmöglichkeiten: 2x HDMI mit HDCP, 1x VGA/D-Sub, 1x Composite Video, 1x Audio In, 2xUSB Typ A (1x In für Wireless Adapter, 1x DC Out 5V), 1x Audio Out ,1x RS232
  • ohne Kabelgewirr Heimkino erleben, mit dem beiliegenden Wireless Adapter können sie kabellos Verbindungen zu WLAN Geräten herstellen
AngebotBestseller Nr. 4
DLP Mini Beamer, APEMAN Handy Kurzdistanz Projektor Unterstützt 1080P HD, 290g Gewicht, Eingebauter 5000mAh Akku, ± 40 ° Trapezkorrektur, Touchpanel-Steuerung, mit stativ, für Heimkino/Outdoor/Travel
5 Bewertungen
DLP Mini Beamer, APEMAN Handy Kurzdistanz Projektor Unterstützt 1080P HD, 290g Gewicht, Eingebauter 5000mAh Akku, ± 40 ° Trapezkorrektur, Touchpanel-Steuerung, mit stativ, für Heimkino/Outdoor/Travel
  • 【Pocket DLP-Projektor und Großer Bildschirm】Der M4S-Projektor verwendet im Vergleich zu anderen gewöhnlichen LCD-Projektoren die fortschrittliche DLP-Technologie und kann lebendigere Farben und klarere Bilder liefern. Auf dem großen 100-Zoll-Bildschirm können Sie jederzeit und überall Filmabende mit Freunden und Familie genießen!
  • 【Mini and Handy Design】Der Projektor hat eine Größe von 4,13 * 4,13 * 0,98 (Zoll) und ein Gewicht von 290 g, das problemlos in einer Tasche getragen werden kann. Ausgestattet mit HDMI- und AUX-Anschlüssen, kompatibel mit mehreren Geräten: Smartphones, Laptops, TV-Boxen, Tablet-Computer, PS3 / 4 usw. Mit einer einzigartigen Spiegeloberfläche und einem kompakten und eleganten Design ist M4S ein ideales Geschenk für Freunde und Familie.
  • 【Einstellbare Helligkeit und ± 40 ° Trapezkorrektur】Der Projektor verwendet ein innovatives LED-Touchpanel mit Hintergrundbeleuchtung, um die Helligkeit und die Trapezkorrektur anzupassen. Sie können den Helligkeitsmodus des Projektors in verschiedenen Helligkeitsumgebungen anpassen, um Ihre Augen zu schützen. Der Projektor ist außerdem mit einer Trapezkorrektur von ± 40 ° ausgestattet, mit der Sie immer leicht ein quadratisches Bild erhalten.
  • 【Eingebauter Akku & Power Bank Funktion】Eingebauter 5000mHA Akku, Dauerbetrieb 1-2H. Vollständig aufgeladen in weniger als 4 Stunden über Typ-C-Anschluss. Der Projektor kann mit einer Power Bank aufgeladen werden und kann auch als Power Bank zum Laden anderer Geräte verwendet werden.
  • 【Service & Garantie】1 Monat Rückerstattung & Umtausch, 1 Jahr Garantie für den APEMAN M4S Projektor. Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie uns gerne über die E-Mail-Adresse auf der letzten Seite des Benutzerhandbuchs kontaktieren. Wir werden unser Bestes geben, um das Problem für Sie zu lösen.
Bestseller Nr. 5
Panasonic TX-100FP1E Heimkino-Projektor mit Lautsprechern (Kurzdistanz-Beamer, Wi-Fi, Full HD Beamer, Bluetooth, DLNA) schwarz
7 Bewertungen
Panasonic TX-100FP1E Heimkino-Projektor mit Lautsprechern (Kurzdistanz-Beamer, Wi-Fi, Full HD Beamer, Bluetooth, DLNA) schwarz
  • Heimkinoprojektor mit 2.700 Lumen Leuchtkraft – Großartiges Sehvergnügen mit noch schärferen und farbintensiveren Bildern selbst in hellen Räumen
  • Ultra-Kurzdistanzobjektiv – Projiziert Bilder aus kurzer Entfernung bis zu einer maximalen Größe von 120 Zoll
  • Platzsparend & Kompakt – Ideal für Sportübertragungen, Filme oder Games fügt sich der Projektor leicht in Ihr Wohnambiente ein und ist ein guter Begleiter für Vorträge und Präsentationen
  • Surround Soundsystem mit Doppel-Woofern mit einer Gesamtleistung von 32W – Satter Stereoklang und hohe Sprachverständlichkeit
  • Vielseitige Anschlussmöglichkeiten - u.a. 2x HDMI, USB, WiFi, DLNA, Bluetooth, Audio, Digital Audio

Letzte Aktualisierung am 15.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wann Kurzdistanz Beamer die Konkurrenz zurücklassen

Ihre Stärken stellen die Kurzdistanz Beamer auf kleinstem Reim unter Beweis. Für kleine Wohnzimmer, flexible Einsätze in der großen Wohnung, aber auch für Gamer, die das eigene Zimmer dem größeren Wohnzimmer vorziehen, sind die Kurzdistanz Beamer oder die Ultra Kurzdistanz Beamer die richtige Wahl. Während klassische Beamer einen Abstand von mehreren Metern zur Projektionswand erfordern, können die Nahbereichs-Beamer direkt vor der Leinwand stehen. Herkömmliche Beamer erzeugen bei einem sehr kurzen Wandabstand lediglich ein sehr kleines Bild. Aber selbst in ausreichend großen Räumen haben die regulären Beamer noch andere Nachteile: Mit ihren durch den Raum verlaufenden Kabeln sind sie typische Stolperfallen, optisch sind sie nur schwer zu integrieren und bei der Präsentation im Büro verläuft sich der Dozent viel zu oft in den Projektionskegel der Linse.

Vorteile der Weitwinkel- oder Nahbereichsbeamer:

  • Kurzer Wandabstand, ideal für kleine Räume
  • Mit kompaktem Format auch ein TV Ersatz, mobiles Heimkino
  • Keine Blendung des Dozenten bzw. Gamers
  • Kein Hineinlaufen in den langen Weg des Projektionsstrahls durch Anwesende oder bei Computerspielen
  • Gute Lösung für Projektionen auf interaktiven Flächen.

Wann sich der Kurzdistanz Beamer lohnt – große Leinwand, eindrucksvolle Präsentation

Viele kennen noch den Dia-Abend, an dem die Urlaubsschnappschüsse im abgedunkelten Wohnzimmer an die Wand geworfen werden. Inzwischen ist der Diaprojektor abgelöst, das überdimensionale Film- und Fotoerlebnis ist allerdings so gefragt wie nie zuvor. Das Projizieren von Fotos, informativen PowerPoint Folien und Geschäftsunterlagen, die Real-Time-Simulation auf dem Laptop sind aus Schule und Business-Alltag nicht mehr wegzudenken. Wer gerne Filme oder Natur-Dokus schaut, will auch im Wohnzimmer auf den Beamer nicht mehr verzichten. Die Vorteile der Beamer-Präsentation liegen auf der Hand: Wie im Kino ist die große Leinwand auf allen Rängen sichtbar, die Visualisierung ist beeindruckend – und perfekt für die Übertragung von Live-Veranstaltungen, Sport-Events und spannenden Filmen. Die Kurz- und Ultra Kurzdistanz Beamer lösen das Problem mit dem Platzbedarf. Sie sind mobil und brauchen so wenig Platz, dass der Beamer direkt vor der Leinwand stehen kann.

Welche Daten kann der (Ultra) Kurzdistanz Beamer?

Waren es früher kleine Diarähmchen mit einem Stück Filmrolle gefüllt, heute werden die Daten von elektrischen Medien zum Beamer geladen. Reguläre, als auch Nahbereichsbeamer werden über Computer mit Filmen oder Bilddaten versorgt. Fotos, Filme und Dokumente können aus direkt angeschlossenen TVs, Laptops, Spielkonsolen, Festplatten und anderen Medien stammen. Auch den Foto- und Selfie-Gewohnheiten der „Neuzeit“ wird die Präsentation mit dem Nahdistanzbeamer gerecht. Zu den Bildquellen für Beamer zählen auch die Streamingdienste des Internets, der DVD-Player mit Blu-Ray-Funktion und Fernseher mit integriertem Tuner. Wer auf das Full oder UHD/4k Erlebnis des Fernsehers nicht verzichten möchte, muss sich allerdings auch einen Nahdistanzbeamer mit entsprechender Qualität bzw. Auflösung zulegen.

So greift der Beamer auf Datenquellen zu

Alle Beamer werden mit externen Datenspeicher verbunden. Gesteuert wird der Beamer über integrierte Bedienknöpfe oder eine Fernbedienung. Möglich ist auch, den Beamer mit einer App vom Smartphone, Tablet oder Laptop zu steuern. Wie auch andere Beamer, können viele der Nahbereichsbeamer über WLAN in das Heimnetzwerk eingebunden werden. Bei der Datenübertragung mit dem WLAN ist im Raum keine Kabel-Verbindung zum externen Datenträger erforderlich, womit gleichzeitig eine Stolperfalle eliminiert wird. Die Bildauflösung des Beamers sollte in jedem Fall den Anforderungen der externen Datenquelle entsprechen. Bei einem 4k/UHD TV unterstützt auch der Beamer das Format und die Auflösung, um einen Qualitätsverlust bei der Präsentation zu vermeiden. Gleiches gilt für 3D-Filme und Full-HD-Filme.

Nahdistanzbeamer – wie ein TV, nur ohne die Limits

Kurzdistanz Beamer sind so praktisch wie ein Fernseher, verzichten aber auf deren lästige Einschränkungen. Im Grunde genommen sind Nahbereichsbeamer gewöhnliche Projektoren – wenn da nicht noch ein spezielles Weitwinkelobjekt wäre. Leider ist die Produktion von Weitwinkelobjektiven eine der teuersten in der Fototechnik. Die Ultra Kurzdistanz Beamer bringen – für einen noch kleineren Wandabstand – einen zusätzlichen Spiegel ins Spiel. Mit dieser speziellen Objekt-Technik können die Ultra Kurzdistanz Beamer direkt vor der Leinwand stehen. Für die meisten Nahdistanzbeamer genügt ein Abstand von 80 Zentimetern zur Projektionsfläche, um ein 2,50 Meter (100 Zoll) breites Bild zu projizieren. Auch für die Nahbereichsbeamer gilt: Umso kleiner der Abstand zur Projektionsfläche, desto kleiner wird auch die erzeugte Bilddiagonale. Für Gamer und Heimkino-Freunde mit nicht allzu großen Räumen ist der Kurzdistanz Beamer eine ausgezeichnete Lösung. Wann der Kurzdistanz Beamer mit seiner kompakten Technik mehr als „nur“ ein vollwertiger TV und Computermonitor-Ersatz ist, entscheidet auch seine Ausstattung.

Wann beim Kurzdistanz Beamer die Auflösung entscheidet

Wie Fernseher und Monitore haben auch Beamer eine Auflösung. Die Bildauflösung wird mit zwei Zahlen angegeben, z. B. „1.024 x 576“ Bildpunkte (Pixel). Die Auflösung des Beamers sollte optimal zur Quelle mit den Daten passen. Wann beim Kurzdistanz Beamer eine höhere Auflösung sinnvoll ist, zeigt die folgende Aufstellung:

  • DVDs: 1.024 x 576 Pixel
  • XGA oder SXGA+: 1.024 x 768 bzw. 1.280 x 1.024 Pixel
  • Heimkino: 720p (HD-ready) oder 1.080p für Full-HD
  • Blu Rays in Ultra HD und 4k Dienste liefern eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten

Für die optimale Wahrnehmung des projizierten Bildes in der jeweiligen Auflösung ist auch der richtige Sitzabstand entscheidend. Als Daumenregel gilt: Bei einer Bildbreite von 2 Metern sollte man 4 Meter von der Projektionsfläche entfernt Platz nehmen. Der optimale Sitzabstand schrumpft allerdings, umso größer die Auflösung von Daten und Beamer ist. Bei 4k-Datenbildern kann man mit der Nase an das Bild stoßen, um alle Details ohne Pixel zu erkennen. Damit gilt beim Beamer-Kauf: Je größer die Auflösung des Beamers, desto kürzer kann der Sitzabstand ausfallen.

Licht aus, Spot aus – wann beim Kurzdistanz Beamer die Lumen im Scheinwerferlicht stehen

Die Leuchtstärke des Beamers wird in ANSI Lumen angegeben (ANSI ist ein Normierungs-Komitee). Die Leuchtstärke ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium, doch schlagen sich auch die Lumen im Preis nieder. Eine große Wandfläche oder helle Räume erfordern immer eine größere Leuchtstärke des Beamers. Auch die Stiftung Warentest bestätigt „Je dunkler der Raum, desto besser“. Zu den stärksten Beamern sollte nur mit Bedacht gegriffen werden, denn eine zu hohe Leuchtstärke kann auch blenden.

Umso stärker die Leuchtstärke desto kräftiger oder „intensiver“ wird das an die Wand geworfene Bild. In einem perfekt abgedunkelten Raum kann der Beamer mit einer Leuchtstärke von 1.500 ANSI Lumen ein ausreichendes Leinwandbild erzeugen. Sobald jedoch noch etwas Licht in den Raum eindringt, sollte der Beamer mindestens die doppelte Leuchtstärke haben. Wann sollte der Kurzdistanz-Beamer welche Leuchtstärke leisten? Hier eine Aufstellung zu den üblichen Lumen-Leuchtstärken der Beamer:

  • Heimkino, komplett abgedunkelt: 100 bis 250 Lumen pro Quadratmeter
  • Heimkino, nicht vollständig dunkel: 250 bis 400 Lumen pro Quadratmeter
  • Präsentationen in hellen Räumen: ab 400 Lumen pro Quadratmeter.

Wann der Kurzdistanz Beamer eine Leinwand braucht

Für die Projektion des Beamer-Bildes ist jede große weiße Wand ausreichend. Wann aber auch der Kurzdistanz Beamer passen muss – wie etwa bei sichtbaren Nagellöchern in der Wand – empfiehlt sich die Installation einer Leinwand. Auch wer nicht immer die Wohnzimmer-Schrankwand abrücken möchte oder eine Fototapete geklebt hat, löst das Problem mit einer ausrollbaren Leinwand. Viele Leinwände lassen sich fast unsichtbar unter der Decke montieren und für den Gebrauch problemlos entrollen. Auch einige Nahdistanzbeamer können mit einer Halterung an der Decke angebracht werden, wobei der Beamer direkt vor der Leinwand installiert wird.

Weitwinkel und Spiegel – die Technik der Ultra und Kurzdistanz Beamer

Kurzdistanz Beamer werden auch als Weitwinkel- oder „Short Throw“-Beamer bezeichnet. Technisch realisieren die Nahdistanzbeamer die kurzen Entfernungen zur Leinwand mit Weitwinkel Objektiven oder Spiegeln. Das Geheimnis der kurzen Distanzen liegt also in den gebogenen Linsen bzw. den gekrümmten Spiegeln beim Ultra Kurzdistanz Beamer. Mit der speziellen Technik können die Nahbereichsbeamer selbst auf kurzen Distanzen große Bilder produzieren. Wann sich der Kurzdistanz Beamer mit einer speziellen Zoomfunktion lohnt, muss je nach Raumsituation und Anforderung entschieden werden. Eine Zoomfunktion kann beim Kurzdistanz Beamer die Projektionsfläche fast verdoppeln. Ohne Zoom muss der Abstand zur Projektionswand vergrößert werden, um ein größeres Bild zu erzeugen. Dieses „künstliche“ Vergrößern des Projektionsbildes geht allerdings auf Kosten der Bildqualität: Denn bei doppeltem Abstand trifft nur noch ein Viertel der Helligkeit auf der Leinwand auf. Je nach Beamer kann es auch zu Verzerrungen an den Rändern kommen.

Das Projektionsverhältnis – das sagt es aus

Das Projektionsverhältnis ist das Verhältnis zwischen dem Wandabstand und der projizierten Bildgröße. Typische Kurzdistanz Projektoren haben immer ein Projektionsverhältnis von unter 1 und erzeugen damit bei einem Wandabstand von unter einem Meter bereits ein 1 Meter breites Bild. Beträgt das Projektionsverhältnis 1,5 zu 1 (1,5 : 1) erzeugt der Projektor aus einer Entfernung von 1,50 Meter eine Bildgröße von 1 Meter. Das Projektionsverhältnis von 0,35 (eigentlich 0,35 : 1) erzeugt bei einem Abstand zur Wandfläche von 35 Zentimetern ein 1 Meter großes Bild. Soll die Bilddiagonale 2 Meter betragen, muss der Wandabstand auf 70 Zentimeter verdoppelt werden. Ein Ultra Kurzdistanz Beamer der maximal 50 Zentimeter von der Wand entfernt stehen und ein 2 Meter breites Bild erzeugen soll, muss ein Projektionsverhältnis von 0,25 (0,25 : 1) ausweisen können.

Wann der Kurzdistanz Beamer richtig teuer wird

Damit der neue Beamer auch den Erwartungen entspricht, muss er die entsprechenden Funktionen integrieren. Reine Office-Nahbereichsbeamer sind oftmals günstiger, denn sie verfügen über weniger Funktionalitäten für eine hochwertige Wiedergabe – wie zum Beispiel bei der Darstellung von Farben. Ein weiterer Kostenfaktor für den Kurzdistanz Beamer ergibt sich aus dem geforderten Wandabstand und seinem Projektionsverhältnis. Die Objekte und Spiegel der Kurzdistanz Beamer zählen zu den teuersten Bauteilen der Geräte.

Wann ein Kurzdistanz Beamer ins Haus muss – es lohnt immer!

Gute Gründe, die gegen die Anschaffung eines Kurzdistanz Beamers sprechen, lassen sich kaum finden. Die Kurzdistanz Beamer sind flexibel und erzeugen bereits auf kleinen Flächen und in kleinen Räumen mit geringem Wand- und Sitzabstand ein beeindruckendes Kino-Feeling. Beim Kurzdistanz Beamer genügt bereits der Wandabstand von unter einem Meter, um auch im Wohnzimmer ein spektakuläres Heimkino einzurichten. Mit ihren flexiblen Wandabständen sind die Ultra und Kurzdistanz Beamer selbst in den unterschiedlichsten Zimmern des Hauses ein idealer TV-Ersatz. Wird noch etwas mehr in den Preis investiert, kann selbst aus dem günstigen Kurzdistanzbeamer ein mobiles Heimkino mit Surround-Effekt werden.